Traumdeutung Adler

Allgemein:

Träumt man von einem Adler, so wird dieses häufig nach dem Bedürfnis von Aufstieg und Macht gedeutet. Als Raubvogel kann der Adler im Tierreich seine ganze Macht ausspielen. So ist es häufig im Traum, dass man es dem Adler gleich tun will oder kann. So gehen die Traumdeutungen zuweilen sehr weit auseinander. Im Folgenden werden deshalb nur einige Beispiele genannt: Wenn der Adler sich auf den Kopf eines Träumenden setzt, so prophezeit er dessen Tod. Denn die Krallen des Adlers sind immer todbringend. Wen er mit seinen Fängen gepackt hat, lässt er nicht wieder los. Träumt nun hingegen eine Frau, sie gebärt einen Adler, so wird sie einem männlichen Erben das Leben schenken. Wenn der nun arm ist, so wird er Soldat. Gehört er nun der mittleren Schicht an, so wird er sich einen Namen machen. Zum Beispiel, dass er ein großer Sportler wird. Ist er hingegen reich, so wird er gar Kaiser werden und über viele Menschen herrschen.

Psychologisch:

Psychologisch gesehen zeigt das Traumbild des Adlers, dem Träumenden das Er die Fähigkeit besitzt, erfolgreich zu sein und seinen Verstand effektiv zu gebrauchen. Das Symbol des Adlers zeigt einem, das man in der Lage ist, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Dabei muss sich der Adler immer wieder selbst hinterfragen: Übertreibe ich nicht, bin ich nicht zu unüberlegt, überschätzte ich mich nicht oder bin ich zu stolz und stoße so andere Menschen mit meinem Handeln vor den Kopf.

Spirituell:

So ist er, der Adler, als der Herr der Lüfte losgelöst von irdischer Gebundenheit, er steht für das große Ganze. So vermag nur der Adler große Gedanken zu erzeugen  und verzerrende Leidenschaften des Geistes zu erbringen.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel