Traumdeutung Amboss

Allgemein:

Der Amboss steht für rohe Gewalt beziehungsweise Urkräfte der Natur. Versinnbildlicht möchte einen dieses Traumbild sagen, dass man jetzt in der Situation ist, sich mit den Urkräften zu messen. Das Schmieden und Hämmern am Amboss ist ein Sinnbild für Streit anfangen, sich schlagen wollen oder Lärm machen. Häufig steht der Amboss auch dafür dass jeder seines Glückes Schmied ist und jeder selbst bestimmt, ob es Veränderungen geben soll oder nicht. Wird der Amboss beschädigt oder gar zerstört, so warnt er uns vor dem negativen Ausgang der Veränderungen.

Psychologisch:

In früheren Zeiten hatte das Sinnbild “Amboss” natürlich eine viel größere Bedeutung als heute. Wer benutzt in diesen Tagen noch einen Amboss. So ist an seine Stelle heute häufig der Zündfunke oder die Zündkerze im Pkw getreten. Sollten wir aber dennoch einem Traum haben, in der ein Amboss eine zentrale Rolle übernimmt, so will er uns sagen, dass wir mehr Durchsetzungskraft erreichen sollen. Wir sollen mehr Hammer statt Amboss sein. Bearbeiten wir den Amboss persönlich, so wollen wir damit sagen, dass wir etwas aus uns selbst herausarbeiten sollen.

Spirituell:

Spirituell wird der Amboss in Verbindung mit der alten Schmiedekunst oder den nordischen Gottheiten gesehen. Man sagt auch, ein neues Leben schmieden, oder etwas Neues in Gang bringen.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel