Traumdeutung Ersparnisse

Allgemein:

Das Traumbild der Ersparnisse ist nicht eindimensional zu deuten. Im Gegenteil können Ersparnisse auf vielfältige Weise interpretiert werden. So können mit den Ersparnissen Ressourcen gemeint sein, die der Träumende für harte Zeiten angehäuft hat und die er nun vielleicht einsetzen sollte. Es kann aber auch sein, dass dem Träumenden die Ersparnisse als Warnung vor Verschwendungssucht und Leichtfertigkeit erscheinen. Entdeckt er dagegen im Traum unverhofft Ersparnisse, so kann das ein Hinweis auf bislang noch ungenutzte Rücklagen materieller, spiritueller oder emotionaler Art sein. Das Anhäufen von Ersparnissen  im Traum ist ein wichtiger Verweis darauf, die eigene finanzielle Situation kritisch zu beleuchten und wenn notwendig zu verändern. Es kann darauf hinweisen. dass notwendige Vorsorgemaßnahmen ergriffen und Ersparnisse angelegt werden sollten.

Psychologisch:

Ersparnisse im Traum stehen hier für die Bewahrung von etwas, beispielsweise aus dem persönlichen oder gar öffentlichen Bereich. Handelt es ich bei den Ersparnissen um eine Schenkung. So kann dies neues Wissen oder Fertigkeiten symbolisieren. Verschenkt er dagegen selbst seine Ersparnisse, so verschenkt er quasi etwas vormals Wichtiges, das er im Jetzt nicht mehr braucht. Auch die Gefühle, die in Zusammenhang mit den Ersparnissen im Traum erlebt werden, sollten einer genaueren Betrachtung unterzogen werden. So deutet beispielsweise das Gefühl der Selbstverleugnung auf die Wahl unangemessener Mittel im Umgang mit Ersparnissen hin.

Spirituell:

Ersparnisse symbolisieren hier bislang ungenutzte und bisweilen auch unbekannte Ressourcen des Träumenden. Verborgene Talente werden beispielsweise durch  Ersparnisse aufgezeigt. Ersparnisse können im übrigen auch auf Reserven emotionaler und spiritueller Art hindeuten.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel