Traumdeutung Familie

Allgemein:

Mit der Familie im Traum verbinden wir ureigene Sicherheitsvorstellungen. Dieses begründet sich schon aus der Zeit vor der Geburt. Unserer Mutter als ein Teil der Familie, hat uns mit ihrem Körper schützend ausgetragen. Nach der Geburt wurde die Familie größer, und wir mussten lernen, Beziehungen zu anderen Familienmitgliedern aufzubauen. Später fällt es uns schwer, die Bande mit der Familie zu brechen, auch wenn schwerwiegende Ereignisse (tätige Übergriffe) aufgetreten sind. In den meisten Träumen jedoch wird die Familie als etwas Positives dargestellt. Sie sollen uns happy machen und uns in unserem Lebensweg stützend zur Seite stehen. Träumen wir dennoch einmal etwas Negatives über ein Familienmitglied, so muss genau hin geguckt werden, in welchem Verhältnis wir zu dieser Person stehen. Anschließend können wir bei der Traumdeutung genauer hinschauen.

Psychologisch:

In psychologischer Sicht ist im Traum dem Symbol Familie eine große Bedeutung zuzuordnen. So kann man sagen, dass Schwierigkeiten im Leben sich sehr häufig mit Veränderungen der Familienzusammensetzung einhergehen. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass besonders zu Zeiten größerer innerer Anspannung die Träume häufig von der Familie geträumt werden.  Eine der wichtigsten Konstellationen  sind die Beziehungen zwischen Kindern und Eltern. Dabei haben sowohl männliche als auch weibliche Kinder sehr starke Bindungen zu seinem geschlechtlichen Gegenüber. Die Kunst besteht darin, im späteren Leben sich von den alten Strukturen zu lösen. Die Familienträume sind auch deshalb so wichtig, weil es uns viel leichter fällt, im Traum angestaute Probleme im Umgang mit der Familie zu verarbeiten als im realen Leben.

Spirituell:

Auf spirituelle Ebene ist die Beziehungsstruktur zwischen den einzelnen Familienmitgliedern besonders wichtig, weil die Schutzbedürftigkeit der Menschen sehr groß ist.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel