Traumdeutung Floß

Allgemein:

Der Traumbegriff Floß ist ein schönes Gleichnis für die Abenteuer des Lebens. Ohne ein Floß wäre es nahezu unmöglich, durch das große Meer unserer Emotionen zu gelangen. Dabei ist das Floß ein einfaches, aber unverwüstliches Fortbewegungsmittel. Je nachdem in welchem Zustand sich das Meer befindet, ergibt sich eine genaue Traumdeutung. Muss das Floß sich durch eine hohe, aufgewühlte See kämpfen, so ist auch die emotionale Welt des Träumenden eher aufgewühlt. In der Art, wie das Floß diese Fahrt übersteht, ergibt sich eine Traumdeutung im positiven wie im negativen Sinne.

Psychologisch:

Das Floß ist sicherlich eines der ältesten Fortbewegungsmittel auf dem Wasser. Dennoch ist es nicht immer eines der Sichersten. Dieses begründet sich darauf, dass man ein Floß nicht besonders gut lenken kann. Es tut, was das Meer ihm an Richtung vorgibt. Im Gleichnis zum realen Leben heißt das soviel wie, dass wir einerseits sicher durchs Leben gehen, andererseits aber etwas ungesteuert. Zudem weiß man am Ende nicht weiß, wo die Reise hingeht. Der fehlende Einfluss unserer Person lässt das Floß des Lebens treiben. Manchmal aber ist dieses nur eine Phase im Leben, die wir benötigen, um uns neu zu orientieren. Die Menschen sollten wieder lernen, mehr auf ihren Bauch zu hören und in diesem Sinne ist das Floß ein wichtiger Begleiter auf dem Weg zu neuer Erkenntnis.

Spirituell:

Die spirituelle Symbolkraft des Begriffes Floß ist als Gleichnis zu sehen, dass wir uns von einer alten Lebenssituation in eine Neue begeben.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel