Traumdeutung Gefängnis

Allgemein:

Wenn man davon träumt, eingesperrt zu sein, befindet man sich meistens im Gefängnis. Das bedeutet aber nicht, dass man in der Realität auch im Gefängnis ist. Vielmehr ist es genau andersherum. Derjenige, der im Gefängnis ist, träumt vom frei sein. Für eine genauere Deutung des Begriffs Gefängnis ist es notwendig zu schauen, wie  wir uns im Gefängnis bewegen dürfen. Haben wir erleichternde Umstände für unsere Haft oder gibt es Personen, die uns im Gefängnis wohlgesonnen sind? Auf jeden Fall gibt es eine Person, die dafür verantwortlich ist, dass wir uns im Gefängnis befinden.  Ein weiterer Aspekt für die Traumdeutung Gefängnis ist, dass wir dazu neigen uns für den weiteren Lebensweg selbst im Weg zu stehen. Also nicht die anderen, die äußeren Umstände oder das Geld sind schuld an meiner Situation, nein meine nicht vorhandene Auseinandersetzung mit mir selbst, ist der Grund für Leben in meinem Gefängnis.

Psychologisch:

Im psychologischen Sinne sprechen wir beim Traumsymbol Gefängnis vom eingesperrt sein der Seele in unserem Körper. Häufiger Hintergrund für dieses Empfinden: eine unrealistische Einschätzung unserer Interaktionen anderen Menschen gegenüber. Unsere Seele will uns zeigen, dass wir lernen, müssen uns besser zu beobachten. Verschiedene äußere Symbole eines Gefängnisses haben auch Einfluss auf unsere Psyche. So ist ein Gefängnis mit einem Drahtverhau ein Zeichen für verstärkte Abgeschiedenheit der Psyche.

Spirituell:

Spirituelle betrachtet, steht das Gefängnis für die Verweigerung anderen Menschen gegenüber verantwortlich zu sein. Wenn man mit sich selbst beschäftigt ist, muss man auch nicht für andere da sein.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel