Traumdeutung Peitsche

Allgemein:

Wenn wir von einer Peitsche träumen, so sehen wir uns häufig gezwungen, uns vor unseren Mitmenschen zu schützen. Im Allgemeinen symbolisiert die Peitsche eine eher aggressive Haltung. Dabei spielt es natürlich eine Rolle, ob wir die Peitsche schwingen oder ob die Peitsche gegen uns gerichtet ist. Wird die Peitsche gegen uns gerichtet, so können dieses auch sadistische Liebesspiele sein. Wird bei diesen Spielen die Peitsche auch noch laut geknallt, so ist dieses ein Ausdruck für besonders starke Wünsche nach Demütigung.

Psychologisch:

Die psychologische Bedeutung einer Peitsche liegt in ihrer Bedeutung andere Menschen zu unterwerfen. Häufig ist dieser Traum ein Zeichen von mehr Machtbedürfnis.  Der Träumende möchte mächtiger sein, als er im Wachleben zu geben imstande ist. Ein typisches Zeichen ist auch, dass man im Traum die Peitsche spüren muss. Dann muss man sich vor den Aktionen der anderen schützen und überlässt dem Peitschenden die Macht. Welcher Art die Unterwerfung ist, sei es körperlicher oder sexueller Natur, hängt ganz von der Art der Aktion ab.

Spirituell:

Die spirituelle Sichtweise des Traumsymbols Peitsche liegt in seiner vorbehaltlosen Machtausübung und dem ausgeübten Masochismus.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel