Traumdeutung Rasieren

Allgemein:

Zunächst einmal ist es bedeutsam, wer der Rasierende ist.  Während das Rasieren des Gesichts für Männer Alltagsroutine symbolisieren kann, bedeutet es bei einer Frau den Wunsch nach maskulinen Eigenschaften. Der Bart an sich ist ebenfalls ein Männlichkeitssymbol, kann aber auch als Versteck bzw. Maske des wahren Gesichtes gedeutet werden. Rasieren anderer Körperteile drückt dagegen den Wunsch nach einer intakten und perfekten Oberfläche aus. Auch in der altindischen Traumdeutung warnt das Rasieren vor Betrügereien und Täuschungen. Rasieren des Träumenden warnt ihn vor Betrug in seinem Leben, während das Rasieren anderer, ihn selbst davor warnt, zum Betrüger zu werden.

Psychologisch:

Früher galt das Verlieren des Bartes durch das Rasieren als Warnung vor Unannehmlichkeiten. Wurde dem Mann doch damit der Schmuck genommen. Heute deutet man das Rasieren eher als Wunsch nach einer glatten Oberfläche, auch kann es auf Probleme mit dem Selbstbild verweisen. Schnittverletzungen beim Rasieren symbolisiert häufig ein Fehlverhalten. Rasieren gegen den Willen kann darauf hinweisen, dass bisher verborgene Persönlichkeitsaspekte stärker bearbeitet und an das Tageslicht kommen sollen. Rasiert der Träumende dagegen eine andere Person, so offenbart das seine Fürsorglichkeit dem Anderen gegenüber.

Spirituell:

Das glatt rasierte Gesicht steht für ehrliches und offenes soziales Miteinander.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel