Traumdeutung Wind

Allgemein:

Das Traumbild Wind ist in seiner Deutungsmöglichkeit sehr vielfältig. So steht in dem Begriff Wind eine breit gefächerte  Bedeutungen gegenüber. Ein leichter Wind steht für die Beschwingtheit des Träumenden, während ein starker Wind schon eine Bedrohung für dem Träumenden darstellen kann. Wind ist die Basis für die unbewusste Vernetzungen zwischen kognitiven Kräften und seelischen Kräften. Je nachdem aus welcher Richtung der Wind auf dem Träumenden eintrifft, hat er unterschiedliche Bedeutungen. Ein Wind der von hinten kommt bedeutet, dass wir in unserem Tun positiv beeinflusst werden. Kommt hingegen der Wind scharf von vorne, stellt er für uns eine Barriere dar.

Psychologisch:

Der Wind ist ein Traumsymbol, das sehr stark unser Bewusstsein beeinflusst. In anderen Kulturen wird in dem Begriff Wind auch eine übersinnliche Kraft zugesprochen. Manche behaupten auch er sei der Atem unserer Erde. Die Fähigkeit des Windes seine Richtung und Geschwindigkeit innerhalb kürzester Zeit ändern zu können macht ihm so unberechenbar. Deshalb sagt man, dass Menschen die viel vom Wind träumen, dazu neigen, etwas wechselhaft zu sein. Deshalb ist es manchmal nicht schlecht wenn eine Windstille eintritt, die es uns ermöglicht unsere Energien wieder zu zentralisieren. Psychologisch betrachtet, hilft uns der Wind unser Handeln zu verstärken und unsere Ziele besser verwirklichen zu können. Dieses wiederum verstärkt unser bisheriges Bewusstsein.

Spirituell:

Die spirituelle Kraft der Symbols Wind ist gleichzusetzen mit der immer andauernden Bewegungen des Lebens auf der Erde. Der Wind trägt so den Geistes und die Energie über den gesamten Planeten.

© traumdeuter-werden.de

Impressum         Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel